Pressemitteilung

 

Neu: Seminargeschichten zur Arbeit mit Veränderung, Reflexion, Team, Kommunikation, Achtsamkeit

Bonn und Berlin, 04.07.2017, Presseinformation managerSeminare

Wer als Trainerin, Coach oder Workshop-Leiter elegant in ein Thema einführen möchte, zum Nachdenken anregen oder ein Bild in den Köpfen seiner Teilnehmer erzeugen will, erhält mit „Erzählbar II“ einen riesigen Fundus für die eigene Arbeit. Im Nachfolgeband des Branchen-Bestsellers „Erzählbar“ erzählen erfolgreiche Trainer, Berater und Coachs wirksame Geschichten aus ihrer Berufspraxis. Darüber hinaus erläutern sie, in welchem Kontext sie dies tun und womit sie ihrer Geschichte eine besonderen Wirkung verleihen. Auch Pia Drauschke und Dr. Stefan Drauschke haben eine Geschichte beigesteuert. In "Der Mond und das Meer" geht es um Strategieumsetzung und die Motivationswirkung klarer, vorstellbarer Ziele bei Veränderungen. Das Buch ist soeben im Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare erschienen.

Lesen Sie hier die ganze Pressemeldung.

Über managerSeminare:
Die managerSeminare Verlags GmbH ist ein auf die Qualifizierung von Mitarbeitern, Führungskräften und Weiterbildnern spezialisierter Fachverlag. Neben Fachliteratur zur Trainerqualifizierung bringt der Bonner Verlag das derzeit auflagenstärkste Weiterbildungsmagazin „managerSeminare“ sowie die Zeitschrift für Trainer, Berater und Coachs „Training aktuell“ heraus und ist Träger der Datenbanken www.WeiterbildungsProfis.de, www.seminarmarkt.de, www.trainerkoffer.de und www.miceguide.com.
 


Den Veränderungsdruck im Krankenhaus durch Changemanagement erfolgreich bewältigen

Medhochzwei-Newsletter vom 22.02.2017

„Krankenhäuser sind mehr denn je einem ständigen Veränderungsdruck ausgesetzt. Umso wichtiger ist es, dass Führungskräfte in Krankenhäusern eine hohe Kompetenz bei der Führung von Menschen und dem Management von Prozessen mitbringen. Das Buch "Changemanagement und Führung im Gesundheitswesen" stellt sehr systematisch und sachkundig die Grundlagen und Beratungs- und Begleitungsmethoden im Changemanagement dar. Es bietet hohen Praxisbezug durch die zahlreichen Fallstudien beispielhafter Veränderungsprozesse in verschiedenen Gesundheitseinrichtungen und praktische Tipps für die Umsetzung. Sehr empfehlenswert für alle, die im Gesundheitswesen Führungsaufgaben übernehmen möchten, aber auch erfahrene Krankenhausmanager können neue Ideen daraus schöpfen!“, so Irmtraut Gürkan, kaufmännische Direktorin und stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums Heidelberg über das Buch „Changemanagement und Führung im Gesundheitswesen".

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.
 


Neuerscheinung: Changemanagement und Führung im Gesundheitswesen

Heidelberg und Berlin, 28.10.2016

Die Götter in weiß - von vielen Patienten werden Ärzte noch heute als solche empfunden. Aber auch in den Organisationsstrukturen mancher Krankenhäuser spiegelt sich das alte Hierarchie- und Standesdenken wider. Doch notwendige Veränderungen im Krankenhaus bedürfen heute anderer Strukturen und einer veränderten Führungskultur.

In der Neuerscheinung „Changemanagement und Führung im Gesundheitswesen“ beschäftigen sich Pia und Stefan Drauschke sowie Michael Albrecht mit Führungsstrukturen und Changeprozessen im Krankenhaus. Aus ihrer Sicht führt die Problemlösung auf Augenhöhe im Team zu erhöhter Qualität und Leistung. Eine ihrer Thesen: Konsequenz und Mitwirkung in einem „dualen Betriebssystem“ bilden die Metastrategie für erfolgreiche Veränderung.

Lesen Sie die ganze Pressemiteilung hier.

Den Link zum Buch finden Sie hier.
 


NextHealth GmbH ist GOLD-Preisträger beim "Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching 2016/17" des BDVT e.V.

Berlin, 20.10.2016

Die NextHealth GmbH mit Herrn Dr. Stefan Drauschke und Partnern hat beim "Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching 2016/17"den Goldpreis in der Kategorie „Non-Profit-Organisationen und öffentliche Einrichtungen“ gewonnen. Bei insgesamt 17 Finalisten wurde NextHealth für ihr „Systemisches Strategie- und Changeprojekt Kreiskrankenhaus Demmin 2020“ geehrt. „Weil Sie es geschafft haben, mit einem gut strukturierten und auf den Klienten zugeschnittenen Veränderungsprozess einen bedeutenden kulturellen Wandel und eine deutliche Ergebnisverbesserung zu bewirken.“, lautete die Begründung der Jury.

Die Finalrunde fand auch 2016 wieder auf Europas größter Messe für Personal-Management „Zukunft Personal“ in Köln statt. Hier mussten sich alle Finalisten mit ihrem Konzept präsentieren und der Jury Rede und Antwort stehen. Am Abend des 19.10.2016 wurden die Preise dann in einer feierlichen Gala im Lindner Hotel City Plaza in Köln. So ist der vom BDVT vergebene Preis auch weiterhin eine Messlatte in der beruflichen Weiterbildungsszene. Nicht zuletzt auch durch eine hochkarätige Jury, ein klares Benchmarking und eine zusätzliche Publikumsbewertung beim Slam der Finalisten.

Die ganze Pressemeldung finden Sie hier.

Weitere Informationen gibt es auch hier.
 


Die NextHealth GmbH auf der Zukunft Personal - Ihr Spezialist für systemisches Changemanagement

Berlin, 04.10.2016
              
„Wir für Demmin“ ist der Titel eines gelungenen Strategie- und Changeprojekts im Kreiskrankenhaus Demmin. Dabei ging es nicht nur um pekuniäre, sondern auch um strukturelle, kulturelle und qualitative Veränderungen mit Neuausrichtung von Kliniken, Abteilungen und Strukturen in allen Bereichen. Ein Strategieprojekt mit den Mitarbeitern umzusetzen und durch Transparenz, Konsequenz und Mitwirkung volles Einvernehmen für die Neuerungen zu entwickeln, ist Ziel des einmal ganz anders durchgeführten systemischen Changemanagements in Demmin. Nach schwierigen Jahren schreibt das Kreiskrankenhaus mittlerweile wieder schwarze Zahlen. Mit der Durchführung dieses innovativen Projektes im Jahr 2015 ist die NextHealth GmbH Finalist des Europäischen Preises für Training, Beratung und Coaching des BDVT e.V. geworden und daher als Unteraussteller auf der diesjährigen Zukunft Personal in Halle 2.2, Stand O.35M vertreten.

Die ganze Pressemeldung können Sie hier herunterladen oder direkt auf der Seite der "Zukunft Personal 2016" einsehen.
 


NextHealth GmbH zweifacher Preisträger beim Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2013/14 (BDVT e.V.)

Berlin, 27.09.2013

Die NextHealth GmbH mit Herrn Dr. Stefan Drauschke und Partnern hat beim Deutschen Trainings-Preis 2013/14 gleich zwei Preise gewonnen. Bei insgesamt 18 Finalisten wurde NextHealth in der Kategorie Führung, Team und Management mit dem Silber-Preis ausgezeichnet, zusätzlich bekam das NextHealth-Team als einziges den Sonderpreis der Jury für den Mut, neue Wege zu gehen. Formate, die aus dem Change Management bekannt sind (Großgruppenarbeit), wurden mit Führungstrainings verknüpft zu effizienten und innovativen FührungsTrainingsKonferenzen – und das in einem eher expertenorientierten Umfeld eines großen Klinikverbundes.

Dieser Trainings-Preis wird vom BDVT - dem ältesten Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches im deutschsprachigen Raum - seit 1992 vergeben und er gilt als „Oscar der Trainingsbranche“. Verliehen wurden die Preise - in einer feierlichen Gala am 18. September in der FrühLounge, im Herzen der Stadt Köln.

sonderpreis web  silberpreistraeger bdvt

Die Begründungen der Jury:

SONDERPREIS DER JURY:
Der Sonderpreis der Jury wird verliehen für den Mut, neue Wege zu gehen. Das Format des Großgruppentrainings, das aus dem Change Management bekannt ist, wurde mit Führungsthemen verknüpft. Und das in einem expertenorientierten Umfeld eines großen Klinikums. Durch diesen zeitgemäßen Ansatz wurden 360 Führungskräfte in dreimal sechs Tagen zu kraftvollen Leadern in ihrer Organisation. In aufwändiger Organisations- und Ablaufstruktur konnten wichtige Lernziele erreicht werden durch ständigen Wechsel von Erlebnisorientierung in Klein und Großgruppen.

SILBER in der Kategorie Führung, Team & Management:
Das begleitende Team schafft es auf besondere Art und Weise in der Form eines modernen erlebnisorientierten Großgruppenprozesses die Führungskräfte der Tiroler Landesklinik zu bewegen. Das Feuer entfachte bei Ärzten, Pflegedienstleitern, Verwaltungsleitern und Servicekräften, echte Führungs-Kraft.

Erfahren Sie hier mehr über das ausgezeichnete Konzept der "FührungsTrainingsKonferenzen"!

Die ganze Pressemitteilung können Sie hier herunterladen.

Sehen Sie hier den Film zur Preisverleihung.

Weitere Informationen auch unter www.bdvt.de

 


NextHealth jetzt auch in Afrika...

 

NextHealth in Afrika  NextHealth in Afrika 2

Unsere orangenen NextHealth Smiley-Bälle sind weit gereist und bis nach Afrika gebracht worden.

 


 

Lesen Sie hier die Ergebnisse der Studie, erschienen in der Klinik Markt inside (24/2012) und der KU (01/2013) !

Führungsstudie der NextHealth GmbH in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität zu Berlin "Führungskultur in Krankenhäusern"

Das Thema „Kultureller Wandel“ gewinnt in Krankenhäusern immer mehr an Bedeutung. Dies führt dazu, dass sich Veränderungen in Bezug auf die Führungskultur ergeben und Führungskräfte zunehmend erkennen, wie wichtig gute Führung für gute Arbeitsergebnisse ist.

Aus diesem Grund führt die NextHealth GmbH in Kooperation mit dem Zentrum für empirische Sozialforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin eine Studie durch, die gezielt die medizinischen und nicht-medizinischen Führungskräfte der ersten drei Führungsebenen in Krankenhäusern mit Hilfe eines Online-Fragebogens zu Führungsthemen befragen wird.

Den Initiatoren der Studie geht es dabei vor allem darum, die Bedeutung von guter Führung aus der unterschiedlichen Wahrnehmung der verschiedenen Berufsgruppen und Ebenen im Krankenhaus zu erkunden. Außerdem sollen die Ergebnisse dazu beitragen, den Blick für die wichtigen Führungsaufgaben zu schärfen und eine bessere und effizientere Führungskräfteentwicklung zu ermöglichen.

Die Befragung startet Anfang April 2012 und wird für die Teilnehmer ca. 10 -15 Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Das Krankenhausmanagement wird anschließend ein anonymisiertes Benchmark erhalten und so mehr über die eigene Führungskultur erfahren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Universitätsklinikum Dresden mit Herrn Prof. Albrecht sowie das Klinikum Stuttgart mit Herrn Dr. Schmitz haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Interessierte Krankenhäuser, die mit ihren Führungskräften an der Studie teilnehmen möchten, wenden sich bitte an:

NextHealth GmbH
Dipl. Medienberaterin Nina Armbrecht
nina.armbrecht@nexthealth.de

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Sozialwissenschaften - Zentrum für empirische Sozialforschung
Prof. Dr. Bernd Wegener
wegener@sowi.hu-berlin.de

 

Erschienen in KlinikMarkt Inside, 04/2012 vom 27.02.2012 und in der KU Gesundheitsmanagement, Ausgabe 03/2012.


 

NextHealth - Strategieentwicklung, Change-Management und Coaching

NextHealth steht mit Herrn Dr. Stefan Drauschke und Partnern dafür, Wandel und Entwicklung von Leistungsträgern, Führungskräften und Organisationen aktiv zu begleiten. Hierzu gehören Strategieentwicklung mit Involvierung einer Vielzahl von Mitarbeitern ebenso wie ein professionelles, systemisches Coaching und Change-Management sowie die Planung und Durchführung von Trainingsmaßnahmen. Dabei spielen persönliche Introspektion und Reflexion einzelner genauso eine Rolle, wie das Befähigen von Führungsteams, die Verbesserung der Unternehmenskommunikation und die Entwicklung einer wandlungsfähigen sowie widerstandsfähigen Unternehmenskultur.

Mit einem vielfältigen Methodenmix entwickeln wir tragfähige Strategien im Sinne von attraktiven, umsetzbaren „Zukunftskonstrukten“, getreu dem Motto: „Eine gute Strategie ist wie eine Erinnerung an die Zukunft“. Unsere Spezialität sind Großgruppenkonferenzen (mehr als 25 in 2010), wie die Impulskonferenz (Open Space), World Cafe, Zukunfts- oder Strategiekonferenz sowie der Einsatz künstlerischer Methoden, wie Unternehmenstheater, bildnerisches Gestalten und Musik. Die Change-ExpertInnen im NextHealth Team sind ausgebildete Trainer und Coaches mit medizinischem und kaufmännischem Hintergrund sowie jahrelanger Berufserfahrung als Führungskraft. Stefan Drauschke ist zugleich Hauptaktionär und Aufsichtsratsvorsitzender der von ihm 1990 gegründeten GÖK Consulting AG.

Zu den Managementreferenzen von Herrn Dr. Drauschke und seinem Team gehören Universitätskliniken (u.a. Dresden, Gießen, Graz, Greifswald, Innsbruck, Kiel/Lübeck, Köln, Leipzig, Magdeburg), kommunale Gruppen (u.a. in Berlin, Kärnten, Linz, Lippe, Nürnberg, Salzburg, Steiermark, Stuttgart, Tirol) sowie freigemeinnützige Häuser (u.a. Agaplesion, Elisabethinen, Ev. Krankenhaus Herzberge).

Nur wenn Sie andere Wege gehen als bisher, dann erhalten Sie auch andere Ergebnisse.

Dr. med. Stefan Drauschke
Coach, Moderator, Berater und Trainer

Tel.: 0176-100 24 220
stefan.drauschke@nexthealth.de

 


Veränderung erfolgreich managen – Grundlagen und Praxiserfahrungen

In dem Artikel der Oktober-Ausgabe der Krankenhaus Umschau zum Thema  „Wie Veränderungsprozesse gelingen können“ geht es um die Grundlagen von Veränderung und typischen Mustern (Change-Pattern) und den richtigen Umgang damit als Führungskraft. Lernen Sie mit Flexibilität und hoher sensorischen Sinnesaufmerksamkeit in den richtigen Phasen der Veränderung die richtigen Dinge zu tun.

Der Beitrag „Vom Straddle zum Fosbury-Flop - Von Laborinstituten zum diagnostischen Zentrum“ zeigt ein Praxisbeispiel auf, bei dem in einem kommunalen Haus der Maximalversorgung mehrere Institute mit Laboreinrichtungen zu einem Laborzentrum zusammengefasst werden, und zwar mit intensiver Mitwirkung der beteiligten Führungskräfte und Mitarbeiter.

Schließlich finden Sie in der Oktober-Ausgabe Krankenhaus Umschau einen aktuellen Beitrag zur Entwicklung der Strategieumsetzung und Departmentbildung in der Universitätsmedizin Leipzig „Departmentstruktur für Leipziger Universitätsmedizin - Die Organisationsentwicklung folgt der strategischen Zielsetzung“ (Prof. Dr. Wolfgang E. Fleig, Dr. Matthias P. R. Wokittel, Jan Wilde, Dr. René Rottleb). Wir haben bereits von diesem Projekt nach Verabschiedung der Klinikum und Fakultätumfassenden Strategie berichtet in der F&W (10/2008) „Von der Vision zum Projektziel“(Prof. Dr. Wolfgang E. Fleig, Prof. Dr. Jürgen Meixensberger, Jan Wilde, Dr. Matthias P. R. Wokittel, Dr. Stefan Drauschke), so dass der Entwicklungsfortschritt des von uns betreuten Projektes nachvollziehbar ist.

 


Dr. Stefan Drauschke – der Spezialist für Open-Space Konferenzen im Gesundheitswesen

Wie können bei Veränderungsprozessen eine Vielzahl von Mitarbeitern aktiv eingebunden werden? Bewährte Großgruppenmethoden, wie zum Beispiel Open Space, bieten hierzu hervorragende Möglichkeiten.

Open Space schafft einen Raum, in dem 50 bis 1.000 Menschen selbstorganisiert und selbstverantwortlich ihre Anliegen gemeinschaftlich bearbeiten können. So entsteht ein großer „Themen-Marktplatz“ auf dem sich die Teilnehmer zu Themengruppen zusammenschließen. Die Methode ermöglicht eine breite Beteiligung und erzeugt gegenseitiges Verständnis.

Zur Familie der Großgruppenkonferenzen gehören auch Methoden wie World Cafe, AI (Appreciate Inquiery) oder RTSC (RealTimeStrategicChange), die jeweils einer eigenen Dramaturgie folgen und für unterschiedliche Anlässe geeignet sind.

Die Arbeit in großen Gruppen hat sich in zahlreichen Projekten bewährt, die von Herrn Dr. Drauschke mit seiner GÖK Consulting AG auf der Basis seiner jahrelangen Erfahrung und fundierten Ausbildung als Kommunikationstrainer begleitet wurden. Zuletzt organisierte und moderierte er erfolgreich Open-Space Konferenzen an den Uniklinika Köln und Dresden, am Klinikum Stuttgart und Ansbach sowie für die Universitätsmedizin Leipzig, mit einer Gruppenstärke von je 200 bis 500 Teilnehmern. Noch in diesem Jahr sind weitere Großgruppenkonferenzen in Detmold sowie an den Universitätsklinika Magdeburg, Greifswald und Leipzig geplant.

Für weiterführende Informationen steht Herr Dr. Stefan Drauschke gern zur Verfügung. Sie erreichen Ihn unter der Telefonnummer +49 (0)176 100 24 220 oder per E-Mail unter: stefan.drauschke@goek-ag.de und stefan.drauschke@nexthealth.de
 


GÖK Consulting AG: Dr. Stefan Drauschke wechselt vom Vorstand an die Spitze des Aufsichtsrates

Dr. med. Stefan Drauschke ist mit Wirkung vom 27. März 2009 vom Vorstand an die Spitze des Aufsichtsrats der GÖK Consulting AG gewechselt. Er dankt Herrn Dr. Preusker, der dieses Amt mit großem Erfolg seit mehr als 8 Jahren als Beirat und später als Aufsichtsratsvorsitzender innehatte. Zu neuen Vorständen der GÖK Consulting AG wurden die langjährigen Partner Wolfgang Foest, Hartmut Ponßen und Dr.-Ing. Jörg Risse bestellt.

Das Beratungsunternehmen ist vor allem in den Schwerpunkten Strategie, Einkauf, Restrukturierung und Logistik im deutschsprachigen Healthcare-Sektor erfolgreich. Bis heute wurden mehr als 500 Projekte in Krankenhäusern durchgeführt. Hierzu gehörten die Planung und Inbetriebnahme des ersten deutschen Multiuserlogistikzentrums in der Charite ebenso wie große Einkaufsprojekte in Linz und Osnabrück, Strategie und Zentrumsbildung in Stuttgart und Leipzig oder Projektmanagement in Köln. Aktuell arbeiten etwa die Paracelsus-Kliniken Deutschland mit der GÖK Consulting AG zusammen, um Einsparungen bei den Sachkosten zu realisieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist derzeit die Strategieentwicklung für Universitätsklinika.

Neben seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der GÖK Consulting AG wird der studierte Mediziner und ausgebildete Kommunikationstrainer Drauschke mit der NextHealth weiterhin in seinen Kompetenzfeldern Changemanagement, Führungskräftetraining und High Performance Coaching aktiv sein. Bereits in der Vergangenheit hat er mit der GÖK Großgruppenkonferenzen wie Open Space, World Cafe und RTSC in großen Kliniken in Stuttgart, Dresden, Leipzig, Köln oder Greifswald durchführt.
 


Gründung der NextHealth

Unsere Kunden haben schon „Change“ mit uns praktiziert, lange bevor dieser Begriff in Deutschland in Mode kam. Während Dr. Drauschke bereits seit Beginn der 80iger Jahre mit eigenen Firmen im Healthcarebereich aktiv war, führt die von ihm 1990 gegründete Berliner GÖK Consulting AG seit ca. 20 Jahren umsetzungsorientierte Projekte im Bereich Strategie, Restrukturierung und Einkauf im Gesundheitswesen durch.

Die neue Schwestergesellschaft NextHealth fokussiert sich auf das aktive Changemanagement, das Befähigen der Führungskräfte und Mitarbeiter für den Wandel sowie in die Entwicklung der Unternehmenskultur, je nach Themenschwerpunkt gemeinsam mit der GÖK oder direkt mit ihren Kunden. Stefan Drauschke hat schon vor Jahren im Kontext zu Strategieentwicklung und -umsetzung Moderation und Mediation, Wandel der Unternehmenskultur, Führungskräfte-Coaching und die verschiedenen Formen der Großgruppenkonferenzen zu seinem Steckenpferd gemacht.

Die NextHealth bietet innerhalb der Firmengruppe jedem Kunden die Möglichkeit, sich bei Bedarf voll und ganz um das Thema Change-Management und Unternehmenskultur zu kümmern.